AGB

Unsere allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Teilnahmevoraussetzungen

 

Die unter den einzelnen Kursen angegebenen Teilnahmevoraussetzungen sind verbindlich und müssen auf jeden Fall eingehalten werden.

Anmeldung

 

Bitte melden Sie sich schriftlich an. Ihre Anmeldung ist wirksam nach Erhalt unserer Anmeldebestätigung/Rechnung. Sollte ein Kurs belegt sein, werden wir Sie informieren und Sie werden in eine Warteliste eingetragen. Sollten Sie nicht nachrücken, erhalten Sie Ihre gezahlte Kursgebühr zurück bzw. wird diese nicht eingezogen. (Hinweis: Anmeldungen gelten nur für das angegebene Datum, nicht für gleichnamige Kurse späteren Datums!).

Bitte beachten Sie: Anmeldungen werden nur bearbeitet, wenn sie schriftlich bei uns eingegangen sind. Die Zahlung hat laut unseren u.g. Zahlungsbedingungen zu erfolgen. Dies sichert Ihnen Ihren Kursplatz und hilft uns, die Kurse entsprechend zu organisieren. Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Zahlungsziel

 

Die Kursgebühr wird 3 Wochen vor Kursbeginn zur Zahlung fällig.

 

Studentenermässigung

 

Bei den meisten unserer Kurse erhalten Studenten gegen Vorlage Ihres Studentenausweises eine Kurspreisermäßigung. Bitte sprechen Sie uns an.

 

Zahlung für Teilnehmer aus der Schweiz

 

Bitte richten Sie Ihre Zahlungen in Schweizer Franken an:

Unser Konto bei der Raiffeisenbank Morges Venoge, 1110 Morges:
IBAN: CH65 8080 8004 3039 6634 0
BIC/Swift Code: RAIFCH22460
Bankgebühren gehen immer zu Lasten des Auftraggebers

 

Zahlungen aus dem Ausland

 

Bitte überweisen Sie in Schweizer Franken auf unser Konto bei der Raiffeisenbank:
IBAN: CH65 8080 8004 3039 6634 0 BIC/Swift Code: RAIFCH22460

 

Zahlung für Teilnehmer aus Deutschland

 

Mit Ihrer Anmeldung haben Sie entweder die Möglichkeit, uns eine Einzugsermächtigung zu erteilen ? die Kursgebühr wird 3 Wochen vor Kursbeginn von Ihrem Konto abgebucht ? oder Sie überweisen auf das auf Ihrer Anmeldebestätigung/Rechnung angegebene Konto.
Unser Konto bei der Raiffeisenbank Morges Venoge, 1110 Morges:
IBAN: CH65 8080 8004 3039 6634 0
BIC/Swift Code: RAIFCH22460

 

Umsatzsteuer

 

Die Kursgebühr für Kurse in Deutschland beinhaltet die gesetzliche Umsatzsteuer. Bei einer Erhöhung des derzeitigen Steuersatzes wird der Kursteilnehmer entsprechend § 29 UStG belastet.
Die Kursgebühr für unsere Kurse in der Schweiz ist von der Umsatzsteuer befreit.

 

Rücktritt und Rücktrittsgebühren

 

Ihre Anmeldung kann von Ihnen nur schriftlich storniert werden. Abmeldungen werden von uns nicht schriftlich bestätigt.
 Bei Rücktritt oder Umbuchung bis zu 14 Tagen vor Kursbeginn werden CHF 15 Bearbeitungsgebühr berechnet, bei späterer Absage (weniger als 14 Tage bis Kursbeginn) ist die Kursgebühr in voller Höhe zu zahlen, bzw. kann diese nicht mehr zurückerstattet werden.

 

Vorbehalt – Absage – Terminverschiebungen

 

Findet der Kurs mangels ausreichender Teilnehmerzahl nicht statt oder muss der Kurstermin aus dringenden Gründen verschoben werden, benachrichtigen wir Sie unverzüglich, spätestens zwei Wochen vor dem geplanten Kursbeginn. Eine bereits geleistete Zahlung werden wir Ihnen umgehend zurückerstatten. Weitergehende Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Unsere Bitte: Melden Sie sich frühzeitig an. Das sichert nicht nur Ihren Kursplatz, sondern ermöglicht uns eine optimalere Organisation, speziell im Hinblick auf die Raumplanung und Kursvorbereitung.

 

Haftungsbeschränkung

 

Die Haftung des SAS wird auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Diese Beschränkung gilt jedoch nicht, soweit Körper- oder Gesundheitsschäden, der Verlust des Lebens oder die Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten betroffen sind. Vertragswesentliche Pflichten sind solche, die das Wesen des Vertrages bestimmen oder seine Durchführung überhaupt erst ermöglichen oder sichern, oder die den Schutz von Leib und Leben des Vertragspartners oder seines Eigentums vor erheblichen Schäden bezwecken. Gegenüber Unternehmern haftet das SAS bei leicht fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten nicht.

Haftet das SAS für die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, ohne dass grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, so ist die Haftung auf denjenigen Schadensumfang begrenzt, mit dessen Entstehen das SAS bei Vertragsschluss aufgrund der ihm zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände typischerweise rechnen musste.

 

Wichtiger Hinweis

 

Unsere Seminar- und Manualinhalte dienen nicht dazu, Diagnosen, Behandlungen oder Therapieempfehlungen zu geben. Die Inhalte sind kein Ersatz für eine medizinische oder psychologische Behandlung und stellen auch keine Empfehlung dar, eine solche Behandlung zu unterlassen oder abzubrechen. Auch wenn es so scheinen sollte, als ob durch die Teilnahme an einem Seminar eine Verbesserung eintritt, ist das nicht als Hinweis zu werten, dass eine medizinische Behandlung unnötig ist.
Wir weisen darauf hin, dass es ausschließlich Berufsgruppen mit Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde vorbehalten ist, Diagnosen zu stellen, Medikamente zu verordnen sowie Krankheiten zu behandeln.

 

Kursinhalte, Kurstitel, Skripte

 

Die Kursinhalte, insbesondere Lehrmethoden, die Kurstitel und die Kursunterlagen, insbesondere Skripten, dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung vervielfältigt oder für die Abhaltung von Veranstaltungen verwendet werden.
Das Lehren der Methoden bedarf einer Lehrerlaubnis durch die Urheber.

 

Preisänderungen

 

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Seminarpreisänderungen vorzunehmen. Dies betrifft vor allem die Seminare ab dem jeweils neuen Kursjahr.

 

 

Share This